Webstoffe

Die Weberei ist eine der ältesten Techniken der Herstellung textiler Flächengebilde, bei dem mindestens zwei Fadensysteme, die Kette (Kettfaden) und der Schuss (Schussfaden), rechtwinklig verkreuzt werden. Die vorgespannten Kettfäden bilden den Träger, in den nacheinander die Schussfäden von einer Webkante zur anderen durch die gesamte Webbreite eingezogen werden. Das Erzeugnis wird in der Fachsprache als Gewebe bezeichnet, ein Begriff, der sowohl Tuche als auch andere Produkte umfasst, wie beispielsweise gewebte Teppiche oder Tapeten.

 
  • Webware

    Webstoffe, 100% Baumwolle, vielseitig einsetzbar
    CHF 9.00
  • Baumwolle/Viskose

    ideal für Blusen, Kleider und Röcke
    CHF 9.00